Unser Club

Gründung

Der Red Horn District wurde 2008 von Jörg Thienelt gegründet (Anfragen und Infos: 0177 5255347). Seit Ende 2016 gibt es den gemeinnützigen Red Horn District-Verein.

Konzerte

Bei uns fanden bislang mehr als 100 privat organisierte Konzerte mit Top-Musikern und Bands statt. Die Liste reicht von Adam Holzman bis Wolfgang Haffner.

Produktion

In unserem Club-Räumen fanden bereits mehrere Albumproduktionen namhafter Bands statt. Aktuell arbeiten wir am Bau der District Studios.

Anfahrt

Programm & Aktuelles

Samstag, 17. Februar 2018: Luminos W

Elekrifizierte Groove-DeKonstruktionen im District Luminos W ist das Duo von Oli Rubow und Peter Wölpl. 
Mit Schlagzeug, Gitarre und zwei vernetzten Computern gestalten die beiden Musiker Spannungsbögen von starker Dichte und Vielschichtigkeit. Mal frei improvisiert und in Echtzeit entwickelt, mal im Bezug auf vorhandene Strukturen oder Kompositionen, immer mit „wie-machen-die-denn-das-bloß”-Faktor wird im Mantel des Elektronischen […]

Dienstag, 20. Februar 2018: Pop-Up Chor Detmold

A capella auf höchstem Niveau im District Pop-Up heißt das 30-köpfige a cappella-Vokalensemble der Hochschule für Musik Detmold, das Popsongs, Jazzstandards, Songwritertitel singt und auch vor Folklore nicht zurückschreckt. Die Mitglieder der Gruppe studieren in den Fachbereichen Schulmusik, Gesang, Tonmeister und Musikpädagogik. Pop-Up hat Spaß an Rhythmus, vokalen Klanglandschaften, farbigen Harmonien und sucht das musikalische […]

Joo Kraus

Sonntag, 25. Februar 2018: Joo Kraus

Star-Trompeter & Band im District Joo Kraus ist die Trompete zwar nicht direkt in die Wiege, aber doch neben das Schulheft gelegt. Sein Vater brachte ihm die ersten Griffe bei. Der kleine Joo begleitete Michael Holm bei „Tränen lügen nicht“ oder schmachtete mit Dalia Lavi „Wann, wann, wa-hann, wann kommst du“: Er drehte dafür einfach […]

Gesamtes Programm aufrufen

Möchtest Du …

... den aktuellen Newsletter aufrufen?

... unseren Newsletter abonnieren?

... mehr über unseren Verein erfahren?

Sebastian Müller Band – Albumproduktion in unserem Club

Presse-Bericht über den Red Horn District

Gründung
2008
Privatkonzerte
102
Musiker
354
Vereinsmitglieder
148

Video-Rundgang und Infos rund um den District

Herzlichen Dank an Hans und sein Team von www.hat-medien.com fürs ehrenamtliche Realisieren dieser Kurz-Doku!

Rückblick – Vergangene Infos & Konzerte

Danke für deine Spende!

Alberto Wagner; Albrecht Binder; Alexandra Hurny; Andrea und Andreas Meldau; Andreas Franz; Anne Hildebrandt; Antje Trapp; Andreas Pohl; Arjen Klei; Astrid und Winfried Axmann; Axel von Hagen; Barbara Kunnemeyer; Beatrix Wolf; Bianca Seer; Prof. Dr. Caren Sureth; Prof. Carlos Albrecht; Christian Einsiedel; Christian Sczyrba- Neumann; Christoph Irniger; Claudia Uckel; Conrad Joachim Berhörster; Daniel Becke; Daniela Froh; Dukes of the Mist (via Michael Wiegers); Eberhard Schneider; Eduard Telik; Dr. Erhard Buesselberg; Ewald Anton Finger; Frank Ay; Friedrich-Wilhelm Engel; Gerhard und Silke Möller; Georg-Nathanael Schmitt; Grischka Zepf; Guido Kronig; Hartwig Schütte; Heike Pothast; Ilse Grüne; Ingolf Burkhardt; Jonas Spieker; Jörg Gröne; Jörg Vogedes; Jürgen Tewes; Jutta und Frank Busse; Karl-Heinz Luke; Katrin Pütter; Kerstin Bentlin; Klaudia Lewantoski; Klaus Friemel; Konrad Looss; Leonard Loock; Liis (via Karsten Lipp); Maik Rudolf; Manfed und Roswitha Brinkmann; Marc Duncan; Marian Neesen; Marina Schlagintweit; Martin Brockmann; Martin Benfer; Max Klör; Michael Limburg und Annette Prasuhn; Michael Pohl; Olaf und Susanne Hilker; Peter Karl Ernst Baumann; Peter Wroebel; Sascha Armin Etezazi; Sascha Kossmann; Sebastian Biermann; Sebastian Breiter; Sebastian Clobes; Sebastian Flaig; Sebastian Müller Band; Sten Mentzel; Thomas Beckschulte; Thomas Schulz; Udo Schmitz; Ulrich Kloppenburg; Uwe Pries; Vela Aguilar Sergio Mario; Veronika Altmaier; Veronika Höchtl; Werner Holtke; und allen, die nicht genannt werden möchten

Ausbau-Arbeiten im Video

Über uns

Der Red Horn District entstand im Jahr 2008. Gründer Jörg Thienelt begann, eine Wassermühle im ostwestfälischen Horn-Bad Meinberg zum gemütlichen privaten Musik-Club auszubauen, der nach wie vor nicht-kommerziell betrieben wird. Damals noch mehr Baustelle als Club, gastierten bereits internationale Größen wie Nils Landgren - einer der renommiertesten Jazzer Europs, aufgrund seiner roten Posaune auch bekannt als "Mr. Red Horn". Beeindruckt von Jörgs Engagement verlieh er dem Ort den Namen "Red Horn District" und unterstützt uns seither als Schirmherr. Bis 2016 folgten viele privat organisierte Konzerte mit großartigen Künstlern von Adam Holzman bis Wolfgang Haffner. So wurden immer mehr Menschen auf den District aufmerksam, Unterstützung kam und kommt von vielen Seiten. Um diesem Engagement eine breitere Basis zu geben entstand Ende 2016 der Red Horn District e.V. Der gemeinnützige Verein organisiert seither Privatkonzerte im Club und fördert Kultur in Ostwestfalen-Lippe mit weiteren Aktionen. Das Haus selbst soll mittelfristig zum "Musician's Paradise" werden: Proberaum und Tonstudios sind schon in Betrieb, bald folgen Übernachtungsmöglichkeiten für Musiker. Aktuelle Entwicklungen und Termine gibt es im Newsletter!

Das sagen Künstler über uns

Play
Play
Play
Play
Play
Play
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Unser Team

Schreibe uns eine Nachricht

Anfahrt

Red Horn District, Detmolder Str. 46, 32805 Horn-Bad Meinberg