2017Archiv

Freitag, 13. Oktober 2017: Forq

Freitag, 13. Oktober 2017: Forq

Instrumental Jazz Rock Allstars im District

Das New Yorker Quartett Forq besteht aus absoluten Könnern: Keyboarder Henry Hey spielte schon für David Bowie und „Empire of the Sun“. Er gründete Forq gemeinsam mit Michael League, dem Mastermind hinter „Snarky Puppy“ (Grammy-Gewinner 2014 und 2017). Gitarrist Chris McQueen spielt ebenfalls für „Snarky Puppy“ und Acts wie „Foe Destroyer“ oder „Bokanté“, Tour-Bassist Kevin Scott z.B. für Wayne Krantz und Colonel Bruce Hampton, Schlagzeuger JT Thomas unter anderem für Marcus Miller.

Gemeinsam produzieren sie Instrumentalmusik auf höchstem Niveau, mit Drive und Groove und einer Vorliebe für klangliche Entdeckungsreisen. Aktuell sind sie mit ihrem neuen Album „Thrēq“ auf Europatournee:

Am Tag zuvor in Paris, am Tag darauf in Den Haag. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass Forq dazwischen für ein Privatkonzert in unserem Bad Meinberger Wohnzimmer Station machen – und freuen uns auf einen weiteren legendären Abend im District!

Infos: forqmusic.com | Facebook: forqband

Wir öffnen nach dem Soundcheck (gegen 19:00 Uhr), los gehts wie immer kurz nach acht.

Das Konzert wird präsentiert vom Red Horn District e.V. Wir fördern Kultur in Ostwestfalen-Lippe und veranstalten Privatkonzerte für Freunde des Vereins in den gemütlichen Räumen des Red Horn District. Schirmherr und Ehrenmitglied ist „Mr. Red Horn“ Nils Landgren, im Programm findest du viele weitere internationale Größen der Musikszene.
Werde Mitglied und unterstütze unsere gemeinnützige Arbeit: www.redhorndistrict.de/verein


Besetzung:

Henry Hey – Keyboards
Chris McQueen – Gitarre
Kevin Scott – Bass
Jason JT Thomas – Drums