2017Archiv

Samstag, 1. April 2017 – KCR Project

Samstag, 1. April 2017 - KCR Project

Elektronische Musik ohne Computer – was erstmal wie Schützenfest ohne Blasinstrumente klingt, ist keine Maßnahme einer Budgetkürzung oder eines Stromausfalls, sondern die selbstauferlegte Devise die das 8-köpfige Koncloberat verfolgt.

Schon lange schraubte, tüftelte und mixte Komponist Sebastian Clobes mit seinem elektronischen Selbst am Soloalbum „Clobesk“, welches im Herbst 2016 erschien. Der Kopf wird dabei gediegen zwischen IDM, Elektro und 5/4-Gefrickel hin und her genickt und das Herz stimmt beim Durchhören zunehmend Clobes Aufruf nach „mehr Triolen-Techno“ zu.
https://soundcloud.com/sebastian-clobes

Die Idee eines Live-Ensembles zum elektronischen Counterpart entstand bei Maximilan Klörs (Drums) musikalischer Abschlussprüfung im Sommer 2016 . Damals noch zu sechst, war den Musikern aus dem Umfeld der HfM Detmold schnell klar, dass es nicht bei einem einmaligen Projekt bleiben sollte. So wurden Tobias Heß und Marc Duncan als klangliche Verstärkung dazu geholt. Seit Februar befindet sich die Band im Studio und arbeitet an ihrem ersten Album.

Freut euch auf handgemachten UzUzUz, cloudy soundscapes, tightes Gefrickel und ’ne Menge Bass. Alle Eintrittsspenden werden zu 100% zur Fertigstellung des unter dem Club befindlichen Proberaums verwendet, um Musikern aus der Umgebung eine Gelegenheit zum ungestörten Musizieren in kreativer Atmosphäre zu ermöglichen.
Wir öffnen nach dem Soundcheck (gegen 19:00 Uhr), los gehts wie immer kurz nach acht.


Besetzung

Sebastian Clobes – Synthesizers
Tobias Hess – Effects, Percussions
Thomas Wypior – Piano
Evelin Genova – Mallets, Percussions
David Krüger – Gitarre
Nikolas Böhm – Bass
Maximilian Klör – Drums
Marc Duncan – Live-Sound