2018Archiv

Sonntag, 15. April 2018 PHILTHY feat. Philip Lassiter

Sonntag, 15. April 2018 PHILTHY feat. Philip Lassiter

Soul & Dirty Grooves im District

Im Frühjahr 2018 ist die Band um den 7-fachen Grammy-Gewinner Philip Lassiter zum dritten Mal in Europa auf Tour und präsentiert im Red Horn District ein Weltklasse Funk/Soul-Programm!

Neben seiner zweijährigen festen Zusammenarbeit mit Prince war der energiegeladene Bandleader Lassiter schon mit u.a. Chaka Khan, Al Jarreau, The Isley Brothers oder Jill Scott als Trompeter und Arrangeur zu hören.

Auch diesmal wird wieder die von Lassiter und Simon Oslender exklusiv zusammengestellte deutsch-niederländische Band mit von der Partie sein, die den Fans mit dreckigen Grooves und filigranen Arrangements amerikanischer Art ordentlich einheizt und somit weder Seele noch Hüfte unberührt lässt.

Von der Website: Philthy has been imbued with the soul of a musical saviour and the manic energy of a deliciously decadent devil. With the humor and lyrical flow of Slim Shady before the music biz ate him up, Philthy could be the lovechild of Andre 3000 and Aretha Franklin, with James Brown laying down the blessing. He gives his life to bring music to yours. He’s been given a gift and wants you to share in it. This party’s just getting started…

Infos: Philthy Website

Wir öffnen nach dem Soundcheck (gegen 19:00 Uhr), los gehts wie immer kurz nach acht.

Das Konzert wird präsentiert vom Red Horn District e.V. – dem gemeinnützigen Verein für großartige Musik. Wir fördern Kultur in Ostwestfalen-Lippe und veranstalten Privatkonzerte für Freunde des Vereins in den gemütlichen Räumen des Red Horn District. Schirmherr und Ehrenmitglied ist „Mr. Red Horn“ Nils Landgren, im Programm findest du viele weitere internationale Größen der Musikszene.

Werde Mitglied und unterstütze unsere gemeinnützige Arbeit: www.redhorndistrict.de/verein

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte rechtzeitig Infos zu den Privatkonzerten: www.redhorndistrict.de/newsletter

 


Besetzung:
Philip Lassiter – Trompete, Vocals
Hanno Busch – Gitarre
Simon Oslender – Organ, Keyboards
Daniel Hopf – Bass
Jerome Cardynaals – Drums