2017Archiv

Samstag, 15. April 2017 – HI5

Freitag, 5. Februar 2016 - HI5

Schlagzeug, Gitarre, Vibraphon und Bass genügen HI5, um Genregrenzen beiläufig, spielerisch und kreativ niederzureißen. Eine „Jazz-Band“, die viel Zeit im Proberaum verbringt, um ihre ausgefeilten Arrangements auszutüfteln. Und sich live dann doch immer wieder freispielt und eine Leichtigkeit bewahrt, die nichts von der harten Arbeit dahinter erkennen lässt: Das Zuhören ist hier zugleich Vergnügen und Abenteuer.

Die Band selbst beschreibt ihre Musik als „Minimal Jazz Chamber Music“ und eröffnet damit eine ganze Fülle von spielerischen und intellektuellen Möglichkeitsräumen. Mit den Mitteln und Möglichkeiten des Jazz, der Musik die notwendige Freiheit zu lassen, sich Material auf freigeistige Weise zu erarbeiten und es auch, wenn nötig, sein und mäandern zu lassen, ergibt sich eine außergewöhnliche konzeptionelle Brücke hin zur „Kammermusik“. Diese legt hier eine Fährte in Richtung Vertracktheit, kompositorischer Raffinesse und Komplexität. Minimal ist diese Musik dabei nicht wirklich, doch sie insistiert, beharrt und lässt an manchen Punkten Repetition zu. HI5 sind dabei nicht ausufernd, sondern logisch und konsequent in Entwicklung und Aufbau – voller gelungener Spiel- und Denkleistungen. Diese singuläre Verbindung sorgt für Begeisterungsstürme, die von Preisen begleitet werden wie etwa dem Best Band Award bei der Jimmy Woode European Jazz Competition 2013, dem Grand Prize bei der Bucharest International Jazz Competition 2013 oder dem Joe Zawinul Preis 2012.

Aktuelle CD: „Tangled Simplicity“
Infos: www.hi5music.at

Wir öffnen den Club nach dem Soundcheck (gegen 19:00 Uhr), los gehts wie immer kurz nach acht.


Besetzung

Chris Norz – Drums
Philipp Ossanna – Gitarre
Matthias Legner – Vibraphon
Clemens Rofner – Bass